function googleTranslateElementInit() { var transEl = new google.translate.TranslateElement({ pageLanguage: 'de', includedLanguages: 'de,da,en,fr,it,ja,nl,pl,ru,sv,es,zh-CN', layout: google.translate.TranslateElement.InlineLayout.SIMPLE }, 'google_translate_element'); function changeGoogleStyles() { if ($('.goog-te-menu-frame').contents().find('.goog-te-menu2').length) { $('.goog-te-menu-frame').contents().find('.goog-te-menu2').css({ 'max-width': '100%', 'overflow-x': 'auto', 'box-sizing': 'border-box', 'height': 'auto' }); } else { setTimeout(changeGoogleStyles, 50); } } changeGoogleStyles(); //setTimeout(function(){ // $('#google_translate_element div.goog-te-gadget-simple').trigger('click'); //}, 150); }; 1. Greifswalder Drachenfest – Urlaub in Greifswald
  • Tel: +49 (0)3834 85361380
  • Tel: +49 (0)3834 85361380

1. Greifswalder Drachenfest

Neues Familienevent auf der Deponie

Am 07. November wird der Himmel über Greifswald bunt – dann findet zum 1. Mal das „Greifswalder Drachenfest“ statt. Von 10 bis 15 Uhr sind Familien mit ihren Kindern dazu eingeladen, ihre Drachen in den Himmel steigen zu lassen. Veranstaltungsort ist ein ganz besonderer: Die Deponie an der Ladebower Chaussee. „Nach der pandemiebedingten Absage im Vorjahr können kleine und große Besucher endlich ihre farbenfrohen Himmelsstürmer auf dem weitläufigen Gelände durch die Luft sausen lassen.“, freut sich Maik Wittenbecher, Geschäftsführer der Greifswald Marketing GmbH. „Hier oben kann man neben bunten Drachen auch einen einmaligen Blick über die Stadt ergattern.“
Schon im Vorfeld hat die Greifswald Marketing GmbH 1.000 Drachensets an den städtischen Eigenbetrieb „Hansekinder“ und das Institut für Leben und Lernen e.V. übergeben. Die Kinder können ihre selbstgebastelten Drachen beim Fest am 7. November ausprobieren. Unter all den kleinen und großen Drachen werden die drei schönsten Exemplare prämiert.
„Dass wir eine so große Menge Drachen zur Verfügung stellen können, ist beeindruckend und ohne unsere Partner und Unterstützer nicht möglich.“, betont Maik Wittenbecher.

Die Besucher des Drachenfestes dürfen sich auf ein buntes Programm freuen – zum Beispiel einen riesigen Showdrachen, gesteuert von einem Profipiloten. Und man kann auch etwas lernen: Wie lang muss die Schnur gehalten werden? Welche Drachenmodelle eignen sich für Anfänger? Welche Windstärke ist perfekt zum Drachensteigen? Wer noch keinen eigenen besitzt, kann an einem Verkaufsstand vor Ort noch einen Drachen kaufen. Auch für das leibliche Wohl wird mit einem Grillstand und heißen Getränken gesorgt sein.
Am Veranstaltungstag bringt ein kostenloses Bus-Shuttle die Besucher ab 09:30 Uhr vom ZOB zum Deponieberg und zurück. „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke Greifswald diesen tollen Service für unsere Gäste anbieten.“, so Lukas Neumeister, Projektleiter bei der Greifswald Marketing GmbH. Wer trotzdem mit dem Auto anreisen möchte, wird auf den Parkplatz am Museumshafen verwiesen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.grefswald.info/drachenfest.

Der Zutritt zum Greifswalder Drachenfest ist nur unter der Einhaltung der 3G-Regelung sowie einer Datenerfassung (über die LUCA-App oder ein ausliegendes schriftliches Kontaktformular) möglich. Es wird darauf hingewiesen, dass am Einlass ein Impfnachweis, Genesenen-Nachweis (nicht älter als 6 Monate) oder ein Negativ-Test (nicht älter als 24h, kein Selbsttest) digital oder in Papierform vorzulegen sind.

Kinder unter 8 Jahren sind von der 3G-Regelung ausgenommen.

Ermöglicht wird die Veranstaltung durch die freundliche Unterstützung folgender Unternehmen und Institutionen: Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Greifswald, Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald eG, Stadtwerke Greifswald, Peter-Warschow-Sammelstiftung, HAB Hallen- und Anlagenbau Wusterhusen und der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Kontakt:
Theres Behnke
Tel.: 03834 8835088
E-Mail: presse@greifswald-marketing.de

» Download der Pressemitteilung (PDF)

Bildnachweis: © GMG