function googleTranslateElementInit() { var transEl = new google.translate.TranslateElement({ pageLanguage: 'de', includedLanguages: 'de,da,en,fr,it,ja,nl,pl,ru,sv,es,zh-CN', layout: google.translate.TranslateElement.InlineLayout.SIMPLE }, 'google_translate_element'); function changeGoogleStyles() { if ($('.goog-te-menu-frame').contents().find('.goog-te-menu2').length) { $('.goog-te-menu-frame').contents().find('.goog-te-menu2').css({ 'max-width': '100%', 'overflow-x': 'auto', 'box-sizing': 'border-box', 'height': 'auto' }); } else { setTimeout(changeGoogleStyles, 50); } } changeGoogleStyles(); //setTimeout(function(){ // $('#google_translate_element div.goog-te-gadget-simple').trigger('click'); //}, 150); }; Maritimer Saisonauftakt – Urlaub in Greifswald
  • Tel: +49 (0)3834 85361380
  • Tel: +49 (0)3834 85361380
icon-hanse-museumshafen

Maritimer Saisonauftakt

Fischmarkt, Treideln & Open-Ship in Greifswald-Wieck

Der Greifswalder Saisonauftakt steht im Zeichen maritimer Traditionen. Historisches Treideln, altes Segelhandwerk und belebte Fischmärkte – all diese Bräuche wurden in der Hansestadt über Jahrhunderte gepflegt und werden heute wieder erlebbar gemacht. Wie viel Kraft braucht es, einen 270 Tonnen schweren Großsegler vom Museumshafen bis nach Wieck zu ziehen? Wie werden die Segel gesetzt und wo fangen die Fischer ihre Heringe? Antworten darauf finden Besucher zu Frühlingsbeginn im kleinen Fischerdorf Wieck, wenn Segler und Fischer gemeinsam die Saison einläuten.

Wiecker Fischmarkt mit Fischspezialitäten und Kunsthandwerk

Gebratener Hering auf dem Wiecker Fischmarkt

Die Fischerei war früher eine wichtige Einnahmequelle für die Bewohner des Fischerdorfes. In der Fischereigenossenschaft Greifswalder Bodden üben heute noch sieben Männer zwischen 30 und 60 Jahren den Beruf des Fischers aus. Zum Saisonauftakt lässt sich passend zur Heringssaison die Zubereitung der beliebten Bratheringe mitverfolgen und natürlich auch probieren. Neben dieser kulinarischen Spezialität bereichern regionale Aussteller und maritimes Kunsthandwerk den Fischmarkt.

Weitere Infos folgen…

Treideltour vom Museumshafen nach Wieck

Treideltour der »Weisse Düne«

Treideln genießt in Greifswald eine lange Tradition. Durch die ungünstige Windlage und den schmalen Ryck konnten die Transportschiffe nicht aus eigener Kraft vom offenen Meer in den Stadthafen segeln, sondern mussten von Menschen oder Pferden gezogen werden. Heute lässt der Großsegler »Weisse Düne« diese Tradition wieder aufleben. Gäste können das Treideln entweder an Land begleiten oder sich an Bord des Schiffes ziehen lassen.

Weitere Infos folgen…

Open Ship auf dem Segelschulschiff GREIF

Auftakeln der »Greif«

Das Flaggschiff der Universitäts- und Hansestadt Greifswald lädt zu Schiffsbesichtigungen, Enterübungen und Hafentouren mit dem Beiboot ein. Die Crew steht Interessierten an der Pier für Fragen rund um das Schiff zur Verfügung. Stärkung vor Ort bieten Rauchwurst, Kaffee und Kuchen.

Weitere Infos folgen…

Führung durch das Fischerdorf Wieck und zur Klosterruine Eldena

fischerdorf-wieck-4

Wer das historische Fischerdorf Wieck samt seiner Geschichte und Menschen genauer kennenlernen möchte, der kann sich einer Sonderführung anschließen. Auch Abstecher zum Sperrwerk und zur Klosterruine Eldena sind in der Führung enthalten.

Weitere Infos folgen…

Headerfoto: Holzklappbrücke im Fischerdorf Wieck © Wally Pruß