• Tel: +49 (0)3834 85361380
  • Tel: +49 (0)3834 85361380
Mehmel-Orgel St. Marien
icon-bachwoche

Greifswalder Bachwoche

Das Festival Geistlicher Musik im Norden

Die jährlich im Juni stattfindende Greifswalder Bachwoche ist das älteste Musikfestival in Mecklenburg-Vorpommern. Im Jahre 1946 gegründet, ist sie heute mit über 10.000 Besuchern der über vierzig Konzerte und weiteren Veranstaltungen ein fester Bestandteil im Kulturkalender der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Trägerin der Greifswalder Bachwoche ist die evangelische Nordkirche in Kooperation mit der Universität Greifswald sowie im Zusammenwirken mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern, der Hansestadt Greifswald und dem Pommerschen Kirchenkreis als Unterstützer.

Programm der 73. Greifswalder Bachwoche “Zwischentöne” (17.-23. Juni 2019)

Das Festival Geistlicher Musik im Norden findet im kommenden Jahr “zwischen” der letzten unter Leitung durch KMD Prof. Jochen A. Modeß und der ersten unter neuer Leitung statt, da das Besetzungsverfahren für die Nachfolge von Prof. Modeß noch nicht abgeschlossen ist. Die Kirchenleitung hat für dieses “Interim” eine Bachwochen-Leitungsgruppe berufen, die aus den beiden Landeskirchenmusikdirektoren der Nordkirche, LKMD Prof. Frank Dittmer (Greifswald) und LKMD Hans-Jürgen Wulf (Hamburg), und dem Direktor des Instituts für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald, Prof. Dr. Matthias Schneider, besteht. Was konnte für diese dreiköpfige Interims-Intendanz näher liegen, als das “Dazwischen” mit dem Titel “Zwischentöne” zum Programm zu erheben?

So wird die Schöpfung als Zustand zwischen Nichtsein und Sein zum tönenden Ereignis – in Josef Haydns “Die Schöpfung” (als “Sing-Along”-Projekt) und Gerard Bunks spätromantischem Oratorium “Groß ist Gottes Herrlichkeit. Ein Lob auf Gottes Schöpfung”.

Johann Sebastian Bachs “Markus-Passion”, deren Musik verschollen ist, wird in der rekonstruierten Fassung des Hamburger Kirchenmusikers Andreas Fischer aufgeführt. Der Unterschied zu anderen der zahlreichen Rekonstruktionsversuche ist, dass Fischer sämtliche Texte des Oratoriums nach Bachs “Parodieverfahren” mit Bachscher Musik ergänzt, also nicht nur Arien und Chöre (wie in anderen Rekonstruktionen), sondern auch die “dazwischen” gesungenen Rezitative. Und zwischen den täglichen Bach-Kantaten wird zudem Inter-Kulturelles erklingen – mit orientalischer Musik.

Greifswald
12°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 74%
Windstärke: 1m/s WSW
MAX 15 • MIN 12
19°
FR
21°
SA
19°
SO
19°
MO