• Tel: +49 (0)3834 85361380
  • Tel: +49 (0)3834 85361380
Museumsshop Caspar-David-Friedrich-Zentrum
icon-caspar-david-friedrich-zentrum

Caspar-David-Friedrich-Zentrum

Das ehemalige Wohnhaus der Familie Friedrich beherbergt eine liebevoll gestaltete Ausstellung zum Leben und Wirken des großen Malers Caspar David Friedrich.

Greifswald ist der Geburtsort des romantischen Malers Caspar David Friedrich. Als sechster Sohn des Seifensieders und Kerzengießers Adolf Gottlieb Friedrich wurde Caspar David Friedrich am 5. September 1774 in dem elterlichen Wohn- und Geschäftshaus in der Langen Straße geboren. Zusammen mit seiner Familie verbrachte er dort einen Großteil seiner Kindheit, bevor er zum Kunststudium nach Kopenhagen und Dresden ging. Heute beherbergt das ehemalige Wohnhaus das Caspar-David-Friedrich-Zentrum mit einer Ausstellung zum Leben und Wirken des großen Malers.

Seifensiederei und Kerzenwerkstatt

Der Ausstellungsbereich im Erdgeschoss und zugleich Eingangsbereich widmet sich den einzelnen Stationen im Leben von Friedrich und beherbergt einen sehenswerten Museumsshop, der an jener Stelle errichtet wurde, an der auch schon die Familie Friedrich ihre Seifen und Kerzen verkaufte. Folgt man der Treppe ins Untergeschoss, so gelangen Besucher in das historische Kellergewölbe, in dem sich die Seifensiederei und Kerzenwerkstatt des Vaters befand. Noch heute geben die zum Teil original erhaltenen Talgkessel, Schöpfkellen und Seifenformen Einblicke in das Handwerk der Seifensieder und Lichtermacher.

Familienkabinett, Rügen- und Eldenazimmer

Am Ende des Kellergewölbes führt eine Treppe in das Rügen- und Eldenazimmer. Beide Räume greifen zwei wichtige Motive in den Gemälden des romantischen Malers auf und verdeutlichen einmal mehr die präzise, tiefgründige und zu jener Zeit einmalige Landschaftsmalerei Friedrichs. Das oberste Geschoss beherbergt das gemütliche Familienkabinett mit einer kleinen Sitzecke und einem wandgroßen Stammbaum, der die Verwandtschaftsbeziehungen der Familie Friedrich abbildet. Hörbare Auszüge aus den Geschwisterbriefen vermitteln einen Eindruck von dem innigen Verhältnis des Malers zu seiner Familie.

Zeichen- und kunstpädagogisches Kabinett

Anlässlich des 244. Geburtstags  Friedrichs im Jahr 2018 wurde das Zeichen- und kunstpädagogische Kabinett als ständiger Teil der Ausstellung eröffnet. Einem akademischen Zeichensaal nachempfunden verdeutlicht er, wie sich Friedrichs zeichnerische Ausbildung unter Quistorp gestaltete. Das Kopieren von Zeichnungen, das Anfertigen von Zeichnungen nach Gipsabgüssen und das Zeichnen nach lebenden Modellen wird in dem Ausstellungsraum möglich gemacht. Auch historische Zeichenmaterialien und Vergrößerungsinstrumente wie der Pantograph werden vorgestellt.

Caspar David Friedrich in Greifswald
Greifswald
0°
Leichter Regen
Luftfeuchtigkeit: 99%
Windstärke: 1m/s OSO
0°
FR
0°
SA
-1°
SO
-1°
MO
0°
DIE